Vertigo camo works parts  Vertigo ice hell parts  Vertigo Titanium RR parts  combat2017  Vertigo Manual

 

 

 

Beta Evo Modellreihe 2019

Die Weiterentwicklung der Trial-Modellreihe

  • Beta_EVO_2019_01
  • Beta_EVO_2019_02
  • Beta_EVO_2019_03
  • Beta_EVO_2019_04
  • Beta_EVO_2019_05
  • Beta_EVO_2019_06
  • Beta_EVO_2019_07
  • Beta_EVO_2019_08
  • Beta_EVO_2019_09
  • Beta_EVO_2019_10
  • Beta_EVO_2019_11
  • Beta_EVO_2019_12
  • Beta_EVO_2019_13
  • Beta_EVO_2019_14
  • Beta_EVO_2019_15
  • Beta_EVO_2019_16

Dank intensiver Entwicklungsarbeit und technischer Kniffe der Beta-Ingenieure hat die neue Evo noch mehr Leistung, Zuverlässigkeit und Fahrspaß im Gepäck. Die neue Trial-Modellpalette wartet mit dem gesamten im Motorsport gewonnenen Know-how des Teams Beta Factory auf, das dieses Jahr aus den beiden Top-Fahrern Albert Cabestany und James Dabill besteht.
Zur Wahl stehen 2-Takter und ein 4-Takter

Vier 2-Takter stehen zur Verfügung: 125, 250, 300 und 300 SS, wobei „SS“ für „Super Smooth“ steht, ein im Vergleich zu den aggressiveren Schwestermodellen deutlich sanftmütigeres Trial-Bike mit ausgeprägtem Fun-Charakter. Die 4-Takt-Version kommt mit einem Hubraum von 300 ccm daher und stellt dank der Benutzerfreundlichkeit dieses Arbeistprinzips eine wirkliche Alternative zu den oben genannten Modellvarianten dar.

Evo 2T

Folgende technische Neuerungen wurden bei allen 2-Takt-Versionen, einschließlich der 300 „SS“, vorgenommen. Die Motoren (ausgenommen die 125-ccm-Variante) verfügen über einen Zylinder mit neuer Auslassgeometrie sowie über neue Steuerzeiten. Beide Neuerungen sorgen für ein optimiertes Motormanagement im unteren Drehzahlbereich sowie für die Stabilisierung der Verbrennung, wodurch Spitzenleistungen garantiert sind. Zudem kommt ein direkt vom Factory-Modell übernommener Gangsperrnocken zum Einsatz, der dank seinem markanter ausgeführten Profil ein präziseres Einlegen der Gänge ermöglicht. Auch das neue, jetzt noch leistungsstärkere und mit optimierten Kennfeldern für den neuen Zylinder ausgestattete CDI-Steuergerät stammt von der Factory.

Evo 4T

Der 300 4T Motor hat ebenfalls von der Entwicklungsarbeit profitiert. Zu den wichtigsten Neuerungen zählt die Einführung eines neuen Gasgriffs mit überarbeiteter Innenrampe für eine bessere Leistungssteuerung im unteren Drehzahlbereich. Ebenso wie die 2-Takter ist auch die 4-Takt-Variante mit dem neuen CDI-Steuergerät mit neuem speziellem Kennfeld ausgestattet.

Fahrwerk der aufgefrischten Evo-Familie

Auch das Fahrwerk stand mit einer Reihe von Neuerungen, die sowohl bei den 2-Takt-Varianten als auch beim 4-Takter zu finden sind, im Zentrum der Entwicklungsarbeit:

  • Neue Geometrie des Federbeinpuffers: jetzt noch höher und mit größerer Progression.
  • Neuer Federbeinkolben: verbessertes Ansprechverhalten und Progression der Federung. Der neue Kolben sorgt gemeinsam mit der veränderten Puffergeometrie für einen deutlich höheren Grip und verzeiht Fahrfehler leichter.
  • Neues Pumpenelement auf der mechanischen Gabelseite: Stellt eine höhere Dämpfungsprogression sicher.
  • Neues Gabelöl: Verbessert die Temperaturstabilität und garantiert somit höchste Gleitfähigkeit.
  • Neuer Kettenspanner: größerer Verstellbereich und vereinfachte Bedienung.
  • Bremssattel hinten mit Belagschwingungsdämpfer: Hält den Bremspunkt am Pedal für maximale Präzision konstant und sorgt für eine deutliche Geräuschreduzierung.
  • Neue Farben und Graphics

COMBAT VERTICAL 300/250/125 c.c.

HUBRAUM 125cc EFI 250cc EFI 300cc EFI
Bohrung/Hub 54 × 54,5 mm, 72,5 × 60 mm, 79 × 60 mm

  • Übersetzung  9z / 48  - 10z / 42  - 10z / 42
  • Gewicht 67,6 kg - 69 kg - 69 kg
  • Getriebe 6-Gang-Getriebe
  • Kupplung öl weet multidisc
  • Kühler Vertigo spezielles Design, angepasst an die Rahmenform

 

  • Vertigo_Combat_Vertical_19_00
  • Vertigo_Combat_Vertical_19_01
  • Vertigo_Combat_Vertical_19_02
  • Vertigo_Combat_Vertical_19_03
  • Vertigo_Combat_Vertical_19_04
  • Vertigo_Combat_Vertical_19_05
  • Vertigo_Combat_Vertical_19_06
  • Vertigo_Combat_Vertical_19_07
  • Vertigo_Combat_Vertical_19_08
  • Vertigo_Combat_Vertical_19_09
  • Vertigo_Combat_Vertical_19_10
  • Vertigo_Combat_Vertical_19_11
  • Vertigo_Combat_Vertical_19_12
  • Vertigo_Combat_Vertical_19_13
  • Vertigo_Combat_Vertical_19_14
  • Vertigo_Combat_Vertical_19_15
  • Vertigo_Combat_Vertical_19_16
  • Vertigo_Combat_Vertical_19_17
  • Vertigo_Combat_Vertical_19_18
  • Vertigo_Combat_Vertical_19_19


Motorsensoren

  • Integrierter Einspritzungstreiber
  • Integrierter Startertreiber
  • Protokoll CAN 2.0 B
  • Kurbelwellenpositionssensor
  • PWM-Pumpenwassersteuerung
  • Sensor für Motorlüftersteuerung
  • Verteiler Edelstahl

Rahmen Multitubular 25CRMO4 Stahl + Aluminium 6082
Schwinge aus Aluminiumguss, 2 Schwenkpunkte mit Schwingarm
Vordere Gabel Tech Alu Negro
Hinterradaufhängung Monoshock / Schwinge, Schwinge im Vertigo-Design mit linearem Aufhängungsgestänge
Kombiniert mit REIGER Monoshock mit Zugstufeneinsteller
Aribox Obere Airbox mit hoher Kapazität, 1,1 Liter Kapazität
Benzintank 2.3l Inhalt, niedrige und zentrierte Schwerkraftposition
Schalldämpfer symmetrischer und zentrierter Schalldämpfer
Lenker Vertigo
Felgen Morad 21 Zoll vorne und 18 Zoll hinten
Kurbelgehäuse aus Aluminium

Das Standardmodell mit 2 Takt-Einspritzmotor, verschiedene Hubraumvarianten folden in Kürze.

  • JCO_5531
  • JCO_5540
  • JCO_5683
  • JCO_5685
  • JCO_5686
  • JCO_5687

 

Ersatzteile-Katalog

 

Die ICE HELL hat einen Rahmen aus Spezialstahl, Magnesium Motorgehäuse und Magnesiumschwinge.

  • JCO_5576
  • JCO_5578
  • JCO_5579
  • JCO_5582
  • JCO_5583
  • JCO_5585