Dank intensiver Entwicklungsarbeit und technischer Finessen der Beta-Ingenieure im letzten Jahr ist mit der neuen, noch leistungsstärkeren und zuverlässigeren Evo My 2020 ein weiterer Entwicklungsschritt, insbesondere in Sachen Design und Ergonomie, gelungen.

Vertigo camo works parts  Vertigo ice hell parts  Vertigo Titanium RR parts  combat2017  Vertigo Manual

 

 

 

Dank intensiver Entwicklungsarbeit und technischer Finessen der Beta-Ingenieure im letzten Jahr ist mit der neuen, noch leistungsstärkeren und zuverlässigeren Evo My 2020 ein weiterer Entwicklungsschritt, insbesondere in Sachen Design und Ergonomie, gelungen.

Die neue Trial-Modellpalette wartet mit dem gesamten im Motorsport gewonnenen Know-how des Teams Beta Factory auf, das dieses Jahr aus den beiden Fahrern James Dabill und Benoit Bincaz besteht. Somit steht sowohl Amateuren als auch Profis ein hochentwickeltes Racing-Bike zur Verfügung.

Die 2-Takt-Version ist in vier Motorvarianten erhältlich: 125, 250, 300 und 300 SS, wobei „SS“ für „Super Smooth” steht, ein im Vergleich zur Standardversion deutlich sanftmütigeres Bike. Das 4-Takt-Modell ist in der bereits gewohnten 300-ccm-Version erhältlich, die Leistung und Benutzerfreundlichkeit gekonnt unter einen Hut bringt.
Fahrwerk

Das Fahrwerk und dessen Peripherie stand ganz besonders im Fokus: Die Evo My 2020 wurde einem kompletten Facelift unterzogen, das ihr eine noch ansprechendere Optik verleiht.

Dazu gehören im Detail:

  • Neue Scheinwerferverkleidung: vollkommen neu gestaltet für eine entschlossene, markante Racing-Optik.
  • Neue Tankverkleidung: komplett überarbeitet und unterstreicht noch stärker die Linien des für die Evo typischen hydrogeformten Aluminiumrahmens.
  • Neuer Kennfeldschalter: Der neu gestaltete Schalter wurde von der Scheinwerferverkleidung auf die neue Tankverkleidung verlegt und ist somit leichter zugänglich und sichtbar. Darüber hinaus lässt sich das eingestellte Kennfeld dank LED-Anzeige ganz einfach erkennen.
  • Neuer Kotflügel hinten: komplett neu geformt mit besonderem Augenmerk auf den Bereich der Heckleuchte.
  • Neue LED-Lampe für das Rücklicht.
  • Neue Gabelabstimmung: Dank der aus der Factory-Version 2019 gewonnenen Erfahrung konnte eine noch progressivere Hydraulik konfiguriert und der Einbau des Druckstufeneinstellers, der bei
  • Factory-Modellen bereits serienmäßig verbaut ist, ermöglicht werden.
  • Neue eloxierte Komponenten (Schalthebel, Bremspedal und Zylinderkopf bei der 2T).
  • Neue Farben und Graphics.

Motor

Bei allen 2-Takt- und 4-Takt-Versionen, 300 SS eingeschlossen, wurden die Zündkurven verbessert, um die Leistungsabgabe zu optimieren und eine hervorragende Nutzbarkeit über den gesamten Drehzahlbereich zu gewährleisten. Die 2019 eingeführten grundlegenden Neuerungen des Motors bleiben selbstredend erhalten: Zylinder mit neuer Auslassgeometrie und neuen Steuerungsdiagrammen (2-Takt-Modelle außer 125 ccm), neuer Gangsperrnocken (2T), neues CDI-Steuergerät (2T und 4T) sowie neuer Gasgriff (4T).

  • BETA-EVO_2020_01
  • BETA-EVO_2020_02
  • BETA-EVO_2020_03
  • BETA-EVO_2020_04
  • BETA-EVO_2020_05
  • BETA-EVO_2020_06

Vertigo Motors freut sich, die neueste Entwicklung des Vertical-Works-Modells vorstellen zu können. Dieses neue Modell wird in den traditionellen 125-, 250- und 300-cm3-Versionen und ab 2020 in den aufregenden 200- und 280-cm3-Versionen erhältlich sein.

Unser Team von Vertigo-Ingenieuren, geführt von unserem Markenbotschafter und 12-fachen Trials-Weltmeister Dougie Lampkin, der seinerseits während der Saison 2019 unermüdlich mit unserem äußerst talentierten Team von Weltmeisterschaftsfahrern zusammengearbeitet hat, bestehend aus Jaime Busto, Jorge Casales & Berta Abellan hat dafür gesorgt, dass die neueste 2020-Version dieser bereits extrem fortschrittlichen Zweitakt-Kraftstoffeinspritzmaschine noch raffinierter und zuverlässiger ist als je zuvor.

Dieses neue Modell wird in den traditionellen 125-, 250- und 300-cm3-Versionen erhältlich sein.
Neu für 2020 sind die aufregenden 200er und 280er Modelle!

Was hat sich gegenüber dem 2019 Bike geändert?

Optik

Auf den ersten Blick sieht man, dass das 2020er Bike jetzt eine markante olivgrüne Rahmenfarbe hat. Diese neue Rahmenfarbe ergänzt das Oliv-, Limetten- und Salbeigrün der neuen Verkleidungsteile. Diese Änderungen zusammen mit den schwarzen Rädern, den rot eloxierten / Billet-Narben, den Gabelbrücken sowie dem rot eloxierten Hilfsrahmen und Zylinderkopf, verleihen diesem Modell ein völlig neues Aussehen im Vergleich zum Standardmodell des letzten Jahres.

Technische Änderungen Modell 2020

  • Reiger 2-Wege-Federbein H/L (gemäß R-Modell) V1590 Feder Rate 75N/mm
  • Tech Racing Model Gold Forks (gemäß R-Modell)
  • Neue Alufelgen-Naben in rot eloxiert
  • FIM / Race Spec Galfer Bremsscheibe
  • S3 verstellbare Fußrasten aus Hardrock-Stahl
  • Drosselklappenkörper (gemäß R-Modell)
  • S3-Lenker
  • Vertigo Alloy-Hebelversteller mit rot eloxiertem Finish (gemäß R-Modell)
  • Renthal Lenkergriffe
  • Neue Vertigo-Lenkerpolsterung
  • Gaszugversteller am Lenker (gemäß R-Modell)
  • Magnetischer Absteller
  • Gabelbrücke mit rot eloxiertem Finish (gemäß R-Modell)
  • Neuer Zylinderkopf (niedrige Kompression) mit rot eloxiertem Finish

  • Vertigo-2020_00
  • Vertigo-2020_01
  • Vertigo-2020_02
  • Vertigo-2020_03
  • Vertigo-2020_04
  • Vertigo-2020_05
  • Vertigo-2020_06
  • Vertigo-2020_07
  • Vertigo-2020_08
  • Vertigo-2020_09

Das Standardmodell mit 2 Takt-Einspritzmotor, verschiedene Hubraumvarianten folden in Kürze.

  • JCO_5531
  • JCO_5540
  • JCO_5683
  • JCO_5685
  • JCO_5686
  • JCO_5687

 

Ersatzteile-Katalog